Personalmanagement Studium

Die Mitarbeiter sind das wichtigste Kapital eines Unternehmens. Gerade in Zeiten der Globalisierung und einer immer schnelleren Arbeitswelt brauchen Firmen Personalmanager, die die Mitarbeiter nach besten Kenntnissen einstellen, betreuen und weiterbilden und sie so langfristig an das Unternehmen binden. Im Personalmanagement Studium wird dir genau dieses Wissen vermittelt. Und hier findest du alles, was du über den Studiengang als Bachelor oder Master wissen musst, inklusive aller Studiengänge.

Das Ausschreiben von freien Jobs, Durchführen von Bewerbungsgesprächen und Assessment Centern, die Betreuung der Azubis, die Vorbereitung und Durchführung von Gehaltsverhandlungen und Beförderungen oder die zielgerichtete Weiterbildung der Mitarbeiter - das sind nur einige der vielen Aufgaben, mit denen Absolventen eines Personalmanagement Studiums im Berufsleben zu tun haben.

Personalmanager kann man auf den verschiedensten Wegen werden, wie wir in diesem Artikel erklären. Aber ein Personalmanagement Studium ist einer der besten, wenn nicht sogar der beste Weg, wenn man weiß, dass man im Human Resource Management Karriere machen möchte. „Das Personalmanagement wird zur strategischen Spitze des Unternehmens. Denn in 20 Jahren wird man Unternehmen nicht mehr nach Maschinenkraft und Umsatz bewerten, sondern nach Humanressourcen“, sagt z.B. der Zukunftsforscher Matthias Horx. Nachfolgend erfährst du alles, was du über ein Studium wie Personalmanagement, Human Resources (abgekürzt HR) oder Personalwesen wissen musst.

Wusstest du, dass...

... im Bewerbungsgespräch bei der Bank UBS die Frage gestellt wurde „Wie bekommen Sie eine Giraffe in einen Kühlschrank"?

... Google schon seit Jahren von Studierenden wirtschaftsnaher Studiengänge als attraktivster Arbeitgeber gewählt wurde?

... deutsche Arbeitnehmer in 2015 fast zwei Milliarden Überstunden gemacht haben?

Alles Wissenswerte zum Personalmanagement Studium

Studieninhalte

Ein Personalmanagement Studium ist eine Kombination aus BWL und Personalwirtschaft. Dementsprechend wirst du im Studienverlauf auf Fächer aus den verschiedenen Bereichen treffen. Zu den BWL-Fächern gehören Vorlesungen wie z.B.

  • Wirtschaftsmathematik
  • Rechnungswesen, Buchführung und Bilanzierung
  • Grundlagen im Wirtschaftsrecht
  • Controlling

Ab dem ersten Semester werden diese Inhalte des Personalmanagement Bachelor Studiums durch spezifische Vorlesungen ergänzt. Studienfächer sind z.B.

  • Personalmarketing: Wie und wo schreibt man am besten freie Jobs aus? Wie steigert man die Attraktivität eines Unternehmens als Arbeitgeber? Solche Fragen werden in diesem Fach behandelt.
  • Strategisches Personalmanagement: Hier geht es um die zukünftige Entwicklung eines Unternehmens und dementsprechend auch der Mitarbeiterstruktur, denn wenn ein Unternehmen wächst, braucht es die passenden neuen Mitarbeiter.
  • Arbeits- und Sozialrecht: Natürlich sollte man sich auch mit den juristischen Feinheiten, z.B. bei Stellenausschreibungen oder im Arbeitsvertrag, auskennen.
  • Personalentwicklung: Welche Mitarbeiter erhalten eine Weiterbildung in welchem Bereich? Und wie finde ich den besten Anbieter für eine solche Weiterbildung? Dieses Fach beschäftigt sich damit, wie man das Wissen und die Skills von Mitarbeitern weiterentwickeln kann.
  • Personaldienstleistung: Wie funktioniert Zeitarbeit? Was muss ein Headhunter, der im Auftrag von Unternehmen neue Mitarbeiter sucht, können? Darum dreht es sich bei diesem Studieninhalt.

Grundsätzlich kann man sagen, dass du im Personalmanagement Bachelor sämtliches Wissen erlernst, dass man für die unterschiedlichen Jobs im Personalbereich braucht. Du solltest dieses theoretische Wissen dann am besten mit Praktika oder Nebenjobs direkt auch mal in der Praxis weiter ausbauen.

Voraussetzungen

Formale Voraussetzungen

Du musst gar nicht so viele Voraussetzungen erfüllen. Es reicht, wenn du das Abitur oder die Fachhochschulreife (auch Fachabi genannt) hast. Man kann allerdings mittlerweile auch ohne Abi studieren. Wie das geht, erklären wir hier ausführlich.

Einen Numerus Clausus (NC) gibt es allerdings auch noch an den staatlichen Hochschulen. Wie du hier in unserer Übersicht siehst, liegt der oft zwischen 1,9 und 3,0.

Das Personalmanagement Studium wird in den allermeisten Fällen auf Deutsch unterrichtet. Ein Fach wie Business Englisch kommt aber natürlich auch vor. Du brauchst aber prinzipiell keine besonders guten Englischkenntnisse. Mathe spielt auch keine große Rolle, das ist eigentlich immer zu schaffen, wenn man sich etwas bemüht.

Persönliche Voraussetzungen

Wer Personalmanager werden will, sollte gerne mit Menschen zusammenarbeiten und keine Schwierigkeiten haben, sich auszudrücken und zu kommunizieren. Denn Gespräche führen - in Bewerbungsgesprächen, bei Beförderungen oder wenn ein Mitarbeiter entlassen wird - gehört zu einem großen Aspekt des Berufs.

Außerdem sollte man auch gerne mit Zahlen arbeiten und nichts gegen einen Bürojob haben. Allerdings ist man, je nach genauem Beruf, manchmal auch auf Karrieremessen und Geschäftsreisen unterwegs.

Dauer und Verlauf

Ein „klassisches“ Vollzeitstudium in Personalmanagement dauert 6 Semester, also 3 Jahre. Wer berufsbegleitend studiert (siehe auch nächster Absatz), hat meist etwas mehr Zeit (6-9 Semester).

Wie du auch an der nebenstehenden Grafik siehst, ist ein Personal Studium eigentlich immer in drei Abschnitte eingeteilt:

  • In den ersten Semestern lernt man zunächst die Grundlagen von BWL und Personalwirtschaft kennen. Dazu gehören dann Fächer wie Marketing oder Arbeitsrecht.
  • Im 4. und/oder 5. Semester kann man sich dann meistens nochmal individuell mit einer Schwerpunktwahl spezialisieren.
  • Zum Abschluss zeigst du mit der Bachelor-Thesis, dass du dich mit einem bestimmten Themenfeld wissenschaftlich fundiert beschäftigt hast.

Studienformen

Ein Personalmanagement Studium gibt es in drei Varianten:

  1. Als klassisches Vollzeitstudium (sozusagen das „typische“ Studium, bei dem man nach dem Abi für ein paar Jahre von Beruf Student ist)
  2. Als duales Studium (alle Infos hier in unserer Rubrik)
  3. Als berufsbegleitendes Studium (dazu haben wir hier alles Wichtige zusammengestellt)

Studieninhalte

Wer einen Personalmanagement Master studieren möchte, hat ja vorher wahrscheinlich schon einen Bachelor in einem anderen Themengebiet erfolgreich abgeschlossen und möchte sich nun das spezielle HR Know-how zusätzlich aneignen. Denn ein Personalmanagement Master direkt nach einem Personalmanagement Bachelor ist nicht unbedingt zu empfehlen, da man die meisten Inhalte schon kennt.

Der Master eignet sich also z.B. für Absolventen von Studiengängen wie Pädagogik, BWL oder (Wirtschafts-)Psychologie. Die Studieninhalte ähneln denen eines Bachelors, haben aber zum Teil nochmal eine besondere Ausrichtung. Du solltest dir daher überlegen, ob du eher einen HR Master machen willst, der sämtliche Bereiche des Personalwesens umfasst oder etwas Spezialisierteres, wie z.B. Arbeitspolitik oder Personalentwicklung.

Grundsätzlich finden sich sowohl BWL-, als logischerweise auch viele Personal-Inhalte im Studienplan, wie z.B.

  • Rechnungswesen
  • Eignungsdiagnostik
  • Organisationspsychologie
  • Marketing
  • Arbeits- und Wirtschaftsrecht
  • Personalcontrolling
  • Strategisches und operatives Personalmanagement

Manchmal kann man innerhalb des Masterstudiums nochmal einen von mehreren Schwerpunkten wählen und sich somit weiter spezialisieren.

Voraussetzungen

Formale Voraussetzungen

Bei fast allen Master-Studiengängen muss man ein abgeschlossenes Erststudium (Bachelor, Diplom, etc.) vorweisen. In seltenen Fällen kann man auch ohne Erststudium eingeschrieben werden - da lohnt es sich, die Studienberatung der jeweiligen Hochschule anzurufen.

Zum Teil verlangen die Hochschulen bestimmte Erststudiengänge als Voraussetzung, meist ein juristisches, sozial- oder betriebswirtschaftliches Studium. Wer das nicht erfüllt, kann aber auch oft mit der Studienberatung „verhandeln“.

Die Uni Hamburg verlangt auch mehrere Monate Arbeitserfahrung, z.B. durch Praktika. Andere Hochschulen erwarten für das Personalmanagement Studium ein Motivationsschreiben.

Einen NC gibt es bei den Mastern in der Regel nicht, allerdings sortieren manche Hochschulen ihre Bewerber nach eigenen Kriterien. Die Hochschule München führt ein Aufnahmegespräch durch, die Uni Halle schreibt z.B.: „Relevant sind das Motivationsschreiben, die Abschlussnote des Bachelors, Nachweise über besondere Kenntnisse (z.B. Empfehlungsschreiben oder Praktikumsnachweise) und die erworbenen Sprachkenntnisse (Nachweis des Sprachtests).“

Persönliche Voraussetzungen

Hier gilt das natürlich das gleiche, wie für den Bachelor: Wer als Personaler arbeiten möchte, sollte gerne mit Menschen arbeiten und auch einen Bürojob nicht total langweilig finden.

Dauer und Verlauf

Ein Master- oder MBA Studium dauert im Vollzeitmodus 3-4 Semester, als berufsbegleitendes Studium 4-6 Semester.

Bei der Studienwahl für das Personalmanagement Studium ist zu beachten, dass es unterschiedliche Modelle gibt: Manche Hochschulen bieten auch im Master nochmal eine Auswahl von 2-3 Schwerpunkten an. Andere haben die Inhalte komplett festgeschrieben. Ein Blick in den Studienverlaufs- bzw. Modulplan lohnt sich also.

Am Ende des Studiums beweist man dann mit der Master-Thesis erneut, dass man eine Fragestellung selbstständig mit wissenschaftlichen Methoden bearbeiten kann.

Studienformen

Bei diesem Studiengang gibt es zwei Varianten:

  1. Das Vollzeitstudium (also ein konsekutiver Master direkt nach dem Bachelor)
  2. Das berufsbegleitende Studium (für Leute, die schon im Arbeitsleben stehen - Infos hier im Artikel.)

42 Hochschulen mit passenden Studiengängen

Karriere nach dem Studium

Wer ein Studium wie Personalmanagement, Human Resource Management oder Personalwesen erfolgreich beendet hat, den erwarten unterschiedliche Arbeitsgebiete. Man kann in diesem Fall auch keine Branchen nennen, die für Absolventen in Frage kommen, denn logischerweise können HR Manager in jeder Branche in jedem Unternehmen arbeiten, dass eine Personalabteilung hat.

Dazu kommen Jobmöglichkeiten bei verschiedenen Dienstleistern. Dazu gehören z.B. Personaldienstleister, die andere Firmen in Personalfragen unterstützen. Aufgaben sind dabei u.a. die Personalvermittlung, bei denen der Dienstleister auf die Suche nach geeigneten Bewerbern geht und diese auch schon vorsortiert. Auch Firmen, die Zeitarbeiter vermitteln, brauchen Personalmanager für die Organisation.

Tipp: In unserer Rubrik Berufswelt geben Personalmanager mit den unterschiedlichsten Jobs in Interviews Einblicke in ihr Berufsleben.

Gehalt

Direkt vorweg: Zum Gehalt von Personalmanagern haben wir hier einen sehr ausführlichen Artikel mit vielen Zahlen erstellt.

Wer nach dem Personalmanagement Bachelor oder Master Studium in das Berufsleben einsteigt, wird im Schnitt in den ersten 2-3 Jahren zwischen 33.000 und 43.000 Euro pro Jahr verdienen. Wenn man z.B. als Personalberater viel bei Kunden unterwegs ist, erhält man auch in der Regel einen Firmenwagen.

Wir haben ein paar typische Gehaltsangaben zusammengestellt:

PersonenangabenFirmeninfosBruttogehalt
Weiblich, 29 Jahre, BachelorUnternehmen aus der Chemiebranche mit 100-500 Mitarbeitern4.700 €/ Monat
Weiblich, 28 Jahre, MasterBaubranche, Firma mit 50-100 Mitarbeitern2.850 €/ Monat
Männlich, 30 Jahre, MasterAutoindustrie mit über 1.000 Mitarbeitern4.590 €/ Monat
Weiblich, 34 Jahre, BachelorFirma mit über 1.000 Mitarbeitern aus Gesundheitsbranche4.750 €/ Monat
Männlich, 31 Jahre, MasterUnternehmen aus der Telekommunikation mit 100-500 Mitarbeitern3.500 €/ Monat
Männlich, 40 Jahre, DiplomFirma mit 500-1.000 Mitarbeitern aus der Lebensmittelbranche4.300 €/ Monat

(Quelle: gehalt.de)

Du siehst: Das Gehalt nach einem Personalmanagement Studium kann sehr unterschiedlich ausfallen. Wie aber bereits erwähnt, kannst du in den ersten Jahren mit 2.750 - 3.580 Euro pro Monat rechnen. Im weiteren Berufsleben sind dann keine Grenzen nach oben gesetzt.

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 5)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "personal":

Weiterempfehlen

Wenn dir unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de