(International) Human Resource Management Studium

Zunächst mal ist “Human Resource Management” (kurz HRM) nur der englische Begriff für das Personalmanagement. Es gibt in Deutschland aber einige Studiengänge, bei denen die englische Bezeichnung Sinn macht, da sie sehr international konzipiert sind. Wir haben nachfolgend alle Infos zu den verschiedenen Studienmöglichkeiten im Bereich (International) Human Resource Management zusammengestellt und natürlich auch eine Datenbank passender Studiengänge und Hochschulen.

Das HRM ist ein vielseitiges Arbeitsumfeld. In globalisierten Märkten und in Unternehmen, die länderübergreifend arbeiten, kommt die internationale Komponente zusätzlich noch ins Spiel. Andere Länder, andere arbeitsrechtliche Regelungen, andere Arbeitsmentalitäten, uvm. - hier kommen Human Resource Manager ins Spiel, die wissen, wie man diesen Herausforderungen begegnet.

Studiengänge im Bereich Human Resource Management gibt es als Bachelor oder Master, wobei der Schwerpunkt bei den weiterbildenden Master-Studiengängen liegt. Aber auch in Studienangeboten wie International Management bzw. International Business gibt es zum Teil Schwerpunkt im HR Management. Wir haben nachfolgend die wichtigsten Daten und Fakten ausführlich gegliedert.

Alle Infos zum HRM Studium

Grundlegendes zum Studium

Obwohl die Studiengangsbezeichnungen in Englisch sind, werden die Studieninhalte in den meisten HR Studiengängen auf Deutsch unterrichtet. Aber vor allem in den international ausgerichteten Bachelor- oder Masterprogrammen gibt es auch einige englischsprachige Fächer.

Studieninhalte und -verlauf

Das Bachelorstudium hat in der Regel eine Studienzeit von 6 Semestern. Ein Master hingegen dauert 3-4 Semester.

Zu den Studieninhalten gehören, je nach Ausrichtung des Human Resource Management Studiums, ökonomische, psychologische und/oder pädagogische Fächer. Grundsätzlich wirst du mit sämtlichen Facetten der Personalwirtschaft vertraut gemacht. Dazu gehören Vorlesungen wie

  • Personalcontrolling
  • Strategisches Personalmanagement
  • Personalmarketing und Employer Branding
  • Arbeitsrecht und Vertragsgestaltung
  • Organisationsgestaltung und -entwicklung
  • Elemente der Arbeits- und Organisationspsychologie

In manchen HR Studiengängen gibt es auch einen Schwerpunkt bzw. ein Modul speziell zum Internationalen Personalmanagement. Darin geht es dann z.B. um die Hauptaufgabenbereiche des Internationalen Personalwesens, die Besonderheiten des Recruiting für Auslandseinsätze, oder die Planung qualifizierter Maßnahmen zur Vorbereitung, Begleitung und Nachbereitung von Auslandseinsätzen.

Voraussetzungen

Formale Voraussetzungen

Je nachdem, ob du einen Bachelor oder Master in Human Resource Management studieren möchtest, gelten andere Zulassungsbedingungen.

Für den Bachelor braucht man in den meisten Fällen nur eine sogenannte Hochschulzugangsberechtigung. Bei den meisten Studieninteressenten ist das das Abitur oder Fachabitur (Fachhochschulreife). Man kann allerdings auch ohne Abi studieren, da gibt es einige Wege, die wir hier beschreiben. Je nachdem, wie groß die Nachfrage nach Studienplätzen ist, kann es auch sein, dass du einen Numerus Clausus (NC) „überspringen“ musst. Und natürlich gehört zu den formalen Voraussetzungen auch, dass du die Bewerbungsfrist nicht verpasst. Meist endet sie für das Wintersemester (ab September/Oktober) im Juli und für das Sommersemester (März/April) im Januar. Aber manche Hochschulen weichen davon ab - informier dich also rechtzeitig.

Für einen HR Master sollte man meist einen ersten Studienabschluss (z.B. Bachelor oder Diplom) vorweisen können. Manchmal wird auch eine bestimmte Abschlussnote erwartet. Wer knapp drüber liegt, sollte trotzdem mal bei der Studienberatung nachfragen; vielleicht gibt es ja eine Möglichkeit, doch zugelassen zu werden. Viele Human Resource Management Master erwarten auch, dass du schon mindestens 1 Jahr Berufserfahrung gesammelt hast. Das gilt vor allem für diejenigen, die berufsbegleitend konzipiert sind.

Persönliche Voraussetzungen

Offenheit für Neues und Spaß am Umgang mit Menschen sind zwei grundlegende Eigenschaften, wenn man im HR erfolgreich sein möchte. Durch die sich wandelnde Arbeitswelt sollte man Neuerungen offen gegenüberstehen, genauso wie der persönlichen kontinuierlichen Weiterbildung. Und man muss es auch mal aushalten, zu den „Bösen“ zu gehören, wenn man z.B. Kündigungen aussprechen oder Umstrukturierungen begleiten muss.

Studienformen

Ein Human Resource Management Studium gibt es in drei Varianten:

  1. Als Vollzeitstudium: Das ist die klassische Variante, die sich vor allem für Schulabgänger eignet. Man besucht von Montag bis Freitag die Vorlesungen und ist sozusagen von Beruf Student.

  2. Duales Studium: Zu dieser seit einigen Jahren stark nachgefragten Studienform haben wir hier sämtliche Infos gesammelt. Zusammengefasst: Man durchläuft eine Ausbildung oder ein Langzeitpraktikum in einem Unternehmen und besucht in regelmäßigen Abständen Vorlesungen.

  3. Berufsbegleitendes Studium: Diese Form eignet sich für alle, die schon mitten im Berufsleben stehen und sich jetzt nochmal akademisch weiterbilden möchten. Zahlreiche Bachelor oder Master in Human Resource Management werden berufsbegleitend z.B. als Abendstudium oder Fernstudium angeboten. Hier haben wir alle Infos dazu.

Vorab: Nachfolgend findest du die Hochschulen, deren Studiengänge "Human Resource Management" heißen. Natürlich gibt es noch zahlreiche deutsche Studiengangsnamen wie "Personalmanagement". Diese findest du hier in der Gesamtübersicht.

34 Hochschulen mit passenden Studiengängen

Karriere nach dem Studium

Wir können keine konkreten Branchen für HR Manager nennen, denn man kann überall zum Einsatz kommen. Nahezu jedes Unternehmen, was mehr als nur eine Handvoll Mitarbeiter hat, beschäftigt jemanden, der sich mit der Personalarbeit auskennt. Oder lagert diese Aufgaben an Personaldienstleister aus.

Auch die Einsatzgebiete sind sehr vielfältig. In kleinen und mittleren Unternehmen ist der Human Resource Manager meist „der Mann bzw. die Frau für alles“, in größeren Firmen gibt es für die nachfolgend genannten typischen Arbeitsaufgaben auch einzelne Funktionsbereiche mit eigenen Mitarbeitern.

Zu den Tätigkeiten im Berufsalltag nach dem Human Resource Management Studium gehören z.B.

  • Rekrutierung: Das Ausschreiben von Stellen, Prüfen der Bewerbungseingänge, Durchführen von Bewerbungsgesprächen bis hin zur Fertigstellung des Arbeitsvertrags.
  • Personalentwicklung: Welche Mitarbeiter sollen wie gefördert werden? Und welche Weiterbildungen sind qualitativ und inhaltlich passend?
  • Personalmarketing/Employer Branding: Je besser das Image eines Arbeitgebers ist und je bekannter die Firma ist, desto mehr Leute wollen dort arbeiten. Im Personalmarketing arbeitet man gezielt an der Imagestärkung.

Tipp: In unserer Rubrik Berufswelt geben HR Manager in Interviews spannende Einblicke in ihr Studium und das Berufsleben.

Gehalt

Direkt vorweg: Zum Gehalt von Personalmanagern haben wir hier einen sehr ausführlichen Artikel mit vielen Zahlen erstellt.

Um einen schnellen Überblick zu erlangen, was man nach einem Studium wie (International) Human Resource Management verdient, eignet sich diese Übersicht aus dem Stepstone Gehaltsreport:

Bitte bedenke immer: Diese Angaben sind Durchschnittswerte. Je nachdem, wo dein Arbeitgeber seinen Firmensitz hat, welche Zeugnisnoten und Praxiserfahrungen du mitbringst oder wie deine Selbstvermarktungskünste sind, können die Werte für dich abweichen.

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 2)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "personal":

Weiterempfehlen

Wenn dir unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de