Erfahrungsbericht: Bachelor und Master an der FOM Hochschule

Nach der Ausbildung wollte sich Sandra noch mit einem Studium weiterqualifizieren. Zu der Zeit arbeitete sie schon im Personalwesen. Also absolvierte sie erst den Bachelor BWL, u.a. mit Vertiefung in Human Resources, und dann den Master Wirtschaftspsychologie, mit Inhalt Arbeits- und Organisationspsychologie, an der FOM Hochschule. Nachfolgend hat sie uns von ihrem Studium berichtet.

Du möchtest weitere Erfahrungsberichte rund um ein Personalmanagement Studium lesen? Wir haben noch mehr Interviews mit Studierenden anderer Hochschulen geführt: Hier geht es direkt zur Übersicht aller Erfahrungsberichte.

Erfahrungsbericht von Sandra

Darum habe ich mich für ein berufsbegleitendes Studium entschieden:

Ich wollte in der Praxis bleiben und meine Qualifizierung nicht nur theoretisch weiter aufbauen.

Für ein berufsbegleitendes Studium habe ich mich entschieden, weil es für mich wichtig war, weiterhin Geld zu verdienen. Ich habe zuerst eine "klassische" Ausbildung zur Industriekauffrau absolviert und habe daher bereits ein bisschen Geld verdient. Wenn ich mich für ein Vollzeitstudium entschieden hätte, wären die Konsequenzen gewesen, mein Auto abzugeben, weiter zu Hause zu wohnen und die regelmäßigen monatlichen Einnahmen aufzugeben.

Ein weiterer Grund für das berufsbegleitende Studium war für mich, dass ich in der Praxis bleibe und meine Qualifizierung nicht nur theoretisch weiter aufbaue.

So sah mein wöchentliches Studienpensum aus:

Generell lässt sich das Studium mit der Arbeit gut unter einen Hut bringen.

An der FOM nimmt die Zeit für die Vorlesungen ca. 10 Stunden in der Woche ein. Dazu kommt Zeit zum Lernen für die Klausuren und das Schreiben von Seminararbeiten. Ich musste meine Freizeit, vor allem im Master, dafür einschränken.

Zeitlich wurde ich von meinem Arbeitgeber nicht unterstützt, dafür aber finanziell. Generell lässt sich das Studium mit der Arbeit gut unter einen Hut bringen.

Das Studium hat sich gelohnt/nicht gelohnt, weil...

Das Studium hat sich für mich auf jeden Fall gelohnt. Im Bachelor erhält man gutes Hintergrundwissen. Der Master hat nicht nur mein theoretisches Wissen erweitert, sondern hat mir dabei geholfen, weitere Skills zu erwerben, wie z.B. die Präsentationsfähigkeit.

Ein solches berufsbegleitendes Studium ist zu empfehlen für...

Ein berufsbegleitendes Studium ist zu empfehlen, um seinen theoretischen Background zu erweitern und um beruflich einen Schritt weiter zu kommen.

Aus Sicht des Unternehmens bedeutet es, dass der Absolvent belastbar ist und Durchhaltevermögen hat.

Weiterempfehlen

Wenn dir unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de