Duales Studium Personalmanagement: Alles, was du wissen musst

Du interessierst dich für ein duales Studium im Personalwesen? Da gibt es deutschlandweit zahlreiche Studienmöglichkeiten. Wie findet man Partnerunternehmen und was sind eigentlich die Voraussetzungen, um dual studieren zu können? Wir haben sämtliche Infos zusammengestellt und auch Erfahrungsberichte von dualen Studenten eingeholt.

Um es direkt von Vornherein zu sagen: Ein duales Studium im Bereich Personalmanagement zu finden, ist kein Spaziergang. Es ist natürlich auch nicht unmöglich, aber du solltest dich darauf einstellen, einige Bewerbungen zu schreiben und vor allem recht viel Zeit in die Suche nach freien Studienplätzen zu investieren. Denn im Gegensatz zu „Mainstream-Studiengängen“ wie BWL oder Wirtschaftsinformatik ist das Personalmanagement ein eher kleiner Studienzweig und zudem auch sehr begehrt. Du hast also viele Konkurrenten um die Studienplätze und solltest dich frühzeitig informieren.

Damit du weißt, wo du nach Partnerfirmen und freien Studienplätzen suchen kannst, was die Unternehmen an Gehalt zahlen und welche Inhalte dich im Studium erwarten, haben wir hier nachfolgend sämtliche Infos zusammengestellt. So bist du bestens vorbereitet.

Wusstest du, dass...

... Personalmanagement sehr oft als Schwerpunkt in betriebswirtschaftlichen dualen Studiengängen angeboten wird?

... laut einer Studie des Bundesinstituts für Berufsbildung rund 89% der dualen Studenten nach Studienabschluss übernommen werden?

... es mit dem Bundesverband der Personalmanager eine Vereinigung für Personaler aus Unternehmen, Organisationen und Verbänden gibt?

Personalmanagement dual studieren: Alle Infos

Von den Voraussetzungen über das Gehalt bis zum Finden von Unternehmen stehen hier alle wichtigen Infos.

Voraussetzungen

Es gibt zwei grundlegende Bedingungen, damit du Personalmanagement dual studieren kannst:

1.) Hochschulzugangsberechtigung

Du solltest die sogenannte Hochschulzugangsberechtigung (abgekürzt HZB) mitbringen. Diese erhält man durch das Abitur oder das Fachabitur (auch Fachhochschulreife genannt).

2.) Partnerunternehmen

Ist ja logisch, denn ohne Anstellung in einer Firma kannst du nicht dual studieren. Oftmals verfügen die Firmen, die ein duales Studium Personalmanagement ausschreiben, auch schon über eine Kooperation mit einer Hochschule oder Berufsakademie.

Du kannst aber auch ein Unternehmen, was bisher noch nie duale Studiengänge angeboten hat, davon überzeugen, für dich ein duales Studium einzuführen. Das geht oft einfacher, als viele Firmen denken. Unterstützung kriegt man dabei direkt von den Hochschulen oder Berufsakademien.

Dazu kommen noch weitere Voraussetzungen, die du beachten solltest:

  • Bewirb dich rechtzeitig: Viele Firmen beginnen schon (über) 1 Jahr vor dem Studienstart mit der Suche nach Bewerbern für ihr duales Studium. Normalerweise starten die Studiengänge im September oder Oktober - das bedeutet also, dass du schon ab ca. August des vorherigen Jahres erste Bewerbungen verschicken solltest.

    Tipp: Bewirb dich nicht nur bei den großen bekannten Firmen. Die kriegen teilweise 500 - 1.000 Bewerbungen pro Studienplatz. Dementsprechend klein ist auch deine Chance. Such dir also auch kleine, nicht so bekannte Firmen raus. Das duale Studium kann dort sogar noch besser sein, weil du frühzeitig Verantwortung übertragen bekommst.

  • Bring Ehrgeiz mit: Ein duales Studium ist nichts für faule Personen. Du wirst nicht nur im Studium, sondern auch im Unternehmen sehr gefordert und manchmal wirst du auch richtigen Lernstress haben. Da muss man sich dann durchbeißen und darf nicht aufgeben. Belohnt wird man dann mit sehr guten Übernahmechancen direkt nach dem Studium.

Dauer

Ein duales Studium Personalmanagement dauert 6 Semester, also 3 Jahre.

Studieninhalte

Die Fächer im Studium gehören zum Fachbereich der Betriebswirtschaftslehre. Je nach genauem Studiengangsnamen und Vertiefung werden diese BWL-Inhalte dann auf bestimmte Berufsgebiete abgestimmt. Im Bereich Personalmanagement ist das an der DHBW zum Beispiel das Dienstleistungsmanagement.

Zu den BWL-Fächern gehören

  • Marketing
  • Wirtschaftsenglisch
  • Grundlagen Recht
  • Volkswirtschaftslehre
  • Buchführung und Jahresabschluss

Zu den Personal-Fächern gehören

  • Strategisches Personalmanagement
  • Personaldienstleistung
  • Personaldiagnostik und -auswahl
  • Arbeitsrecht
  • Personalmarketing

Auf den Webseiten der Hochschulen und Berufsakademien findest du eigentlich immer einen Bereich, in dem die Studieninhalte beschrieben werden.

Gehalt

Die wenigsten Firmen veröffentlichen auf Ihrer Webseite konkrete Angaben zum Gehalt. Daher ist es auch für uns sehr schwierig, dir einen präzisen Überblick zu zeigen. Wir haben daher auch duale Studenten gefragt, was sie so verdienen. Das hier ist ein grafischer Überblick, was man in BWL-orientierten dualen Studiengänge verdient:

Du siehst: Zwischen 550 Euro im ersten Jahr und über 1.300 Euro im dritten Jahr ist alles möglich.

Mehr Infos: Die gesamte Übersicht findest du in unserem Artikel „Gehalt im dualen Studium Personalmanagement“.

Passende Unternehmen finden

Es ist gar nicht so leicht, eine große Auswahl an Firmen zu finden, die ein solches duales Studium anbieten. Aber wir haben für dich schonmal recherchiert. Hier ein Auszug aus unserer großen Datenbank „Firmen, bei denen man Personalmanagement dual studieren kann“.

  • Deutsche Post DHL Group - BWL (Personalmanagement/-dienstleistung)
  • EDEKA – Personalmanagement
  • Hansgrohe - Demografie- und Personalmanagement
  • Siemens - Personalwesen

Erfahrungen von dualen Studenten

Was sagen Studenten und Absolventen über ihr duales Studium Personalmanagement? Wir haben nachgefragt und folgende Erfahrungsberichte erhalten:

  • Martin, Absolvent der DHBW Villingen-Schwenningen

    Warum haben Sie sich für ein duales Studium entschieden? Und warum für die Fachrichtung Personalmanagement?

    Nach 14 Jahren Schulzeit war es mir wichtig, die Praxis kennenzulernen und dennoch zu studieren - da bot sich das duale Studium an. Die Vertiefung Personal ergab sich 50/50 aus meinen Neigungen und Stärken und aus dem Bedarf des Betriebes, in dem ich die Praxisphasen hatte und nach dem Studium einen Jahresvertrag erhielt.

    Wie sah die Suche nach dem passenden Unternehmen aus?

    Ich habe nahezu rein geographisch gesucht (Umgebung 30-40 km um mein Elternhaus herum), um nicht eine Wohnung am Studienort und nochmals eine am Betriebsort finanzieren zu müssen.

    Bei Abischnitt 1,8 und 22 Bewerbungen war ich bei 4 Betrieben eingeladen und hatte 1 Zusage bei einem KMU. Größere Betriebe mit über 1.000 Mitarbeitern hatten meist 3-stufige Verfahren mit Tests, Präsentationen usw. - um am Ende doch die Tochter des Managers X zu nehmen.

    Wie ging es für Sie nach dem Abschluss des dualen Personalmanagement Studiums weiter?

    Übernahme in einen Jahresvertrag (mit 60 % Personalwesen und 40 % Buchhaltung), der 2009 in der Wirtschaftskrise nicht verlängert wurde. Deshalb ein "Umweg" über die Personaldienstleistungsbranche (eine "gute Schule"!), um seit 2015 wieder in der Wirtschaft als Personalreferent zu arbeiten. Also gut passend zum Studium.

    Ihr Fazit: Was sind die Vor- und Nachteile des dualen Studiums? Und lohnt es sich, dieses im Personalbereich zu absolvieren?

    Ein duales Studium kann ich nur empfehlen. Der Personalschwerpunkt war bei uns leider etwas dünn, hier hatte ich mir mehr Tiefe und Breite erhofft. Dennoch würde ich alles wieder so machen.

  • Julia, Absolventin der Hochschule München

    Hatten Sie schon vor bzw. zu Beginn Ihrer Studienzeit Interesse am Personalmanagement oder hat es sich erst entwickelt?

    Mein Interesse am Personalmanagement hat sich erst im Laufe des Studiums entwickelt. Da ich dual studiert habe, hatte ich die ersten Berührungspunkte im Personalbereich des Unternehmens, in dem ich arbeite. Die Arbeit und die Inhalte der Tätigkeit fand ich sehr interessant.

    Als es dann an die Schwerpunktwahl im Studium ging, haben mich die Inhalte im Vorlesungsplan überzeugt. So wuchs meine Begeisterung für dieses Gebiet kontinuierlich im Laufe des Studiums.

    Welchen Studienweg haben Sie eingeschlagen, um den Berufseinstieg im Personalwesen zu schaffen?

    Ich habe BWL studiert und ab dem 5. Semester den Schwerpunkt "Human Resource Management" gewählt.

    Wie sieht Ihr Berufsalltag heute aus?

    Da ich erst am Anfang meiner beruflichen Laufbahn stehe kann ich hierzu noch nicht all zu viel sagen. Im Moment werde ich in alle Bereiche des Personalwesens eingearbeitet - von Personalauswahl, Personalbetreuung, Personalentwicklung bis hin zur Gehaltsabrechnung und arbeitsrechtlichen Themen. Später soll der Schwerpunkt meiner Arbeit auf der Personalauswahl und -entwicklung liegen.

    Das spannende für mich an der Arbeit im Personalbereich ist die Arbeit mit den Menschen im Unternehmen. Als Personalerin ist man die Schnittstelle zwischen Geschäftsleitung und Mitarbeitern. Hier beide Interessen zu verfolgen und in Einklang zu bringen ist nicht immer einfach. Aber genau das macht die Arbeit so interessant und spannend.

    Zudem muss man sich immer wieder mit unterschiedlichen Themen auseinandersetzen. So wird die tägliche Arbeit nicht langweilig.

    Als negative Seite würde ich die manchmal in Frage gestellte Akzeptanz der Personalabteilung sehen. Es gibt Situationen in denen gern mal darüber diskutiert wird, was wir eigentlich "für einen Mehrwert" bringen. 

    Ihr Tipp aus Erfahrung: Wie klappt der Berufseinstieg nach dem Studienabschluss?

    Diese Frage kann ich leider schlecht beantworten. Nach Beendigung meines dualen Studiums wurde ich bei dem Unternehmen direkt übernommen. Daher kann ich diese Art des Studierens nur jedem empfehlen. Sie vereinfacht den Berufseinstieg ungemein und die Kombination aus Theorie und Praxis schon während des Studiums ist unglaublich hilfreich.

Und wie geht es nach dem dualen Studium weiter?

89% werden übernommen

Das hat eine Studie des Bundesinstituts für Berufsbildung aus dem Jahr 2014 herausgefunden. Das bedeutet, dass du ziemlich gute Chancen hast, nach dem Abschluss deines dualen Personalmanagement Studiums direkt weiter in der Firma zu arbeiten, deren Abläufe du in den vergangenen 3 Jahren so gut kennengelernt hast.

Allerdings bietet kaum ein Unternehmen von Vornherein eine Übernahmegarantie. Wer sich im Studium nicht ordentlich ins Zeug legt und auch im Büroalltag keine guten Leistungen bringt, wird sich nach dem Studienabschluss neu bewerben müssen.

Absolventen bleiben dem Personalbereich treu

Normalerweise arbeiten Absolventen eines dualen Personalwesen-Studiums danach auch in diesem Bereich weiter, z.B. als Personalreferenten oder HR Manager. Das sieht man auch anhand verschiedener Profile beim Karrierenetzwerk Xing. Ein typisches Beispiel:

Die Branchen und Firmen, in denen man nach einem dualen Studium Personalmanagement arbeiten kann, sind quasi unbegrenzt. Personaler werden in unzähligen Unternehmen gebraucht. Dazu gehören zum Beispiel Personalabteilungen in Unternehmen oder Personaldienstleister, die im Auftrag von Firmen nach neuen Mitarbeitern suchen.

Gehalt nach dem dualen Studium

Während wir uns in diesem Artikel mit dem Gehalt während eines dualen Personalmanagement Studiums beschäftigen, bleibt natürlich noch die Frage zu klären, was Personaler nach dem Studium im normalen Berufsalltag verdienen.

Kurzüberblick: Mit einem Studienabschluss steigen Personalmanager je nach Branche und Unternehmensgröße mit ca. 35.000 - 45.000 Euro Jahresbruttogehalt ein. Nach fünf Jahren Berufserfahrung können sie mit durchschnittlich ca. 52.000 Euro rechnen. Abteilungsleiter erhalten in diesem Funktionsbereich laut einer Studie der Beratungsfirma PersonalMarkt durchschnittlich ca. 60.000 €.

Ähnliches zeigt auch der Stepstone Gehaltsreport, den wir hier grafisch verdeutlicht haben:

Dir reichen die Zahlen noch nicht, du willst noch detaillierter in das Gehalt, nicht nur nach einem dualen Studium Personalmanagement, einsteigen? Dann lies dir unseren großen Artikel zum Gehalt im Personalwesen durch. Da findest du noch mehr Infos.

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 3)

Weiterempfehlen

Wenn dir unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de