Schließen

Bachelor Personalmanagement in Niedersachsen: Hochschulen & Studiengänge

Bachelor Personalmanagement in Niedersachsen - Dein Studienführer

Du willst deinen Personalmanagement Bachelor in Niedersachsen absolvieren? Wir haben für dich 6 Hochschulen in Niedersachsen recherchiert, an denen du den Personalmanagement Bachelor absolvieren kannst. Insgesamt hast du die Auswahl zwischen 5 verschiedenen Studienangeboten. Du hast für den Personalmanagement Bachelor in Niedersachsen die Wahl zwischen 1 Berufsbegleitendes Präsenzstudium-, 3 Fernstudium-, oder 1 Vollzeit Studienangeboten. Neben diesen 5 Studiengängen, könnte auch einer der 2 Lehrgänge von Interesse für dich sein. Oder ist dir das Sammeln von Praxiserfahrung während des Bachelor Studiums besonders wichtig? Dann ist einer der 1 dualen Studiengänge in Personalmanagement vielleicht genau das Richtige für dich!

6 Hochschulen bieten ein Bachelor Personalmanagement Studium in Niedersachsen an

Noch nicht das Richtige gefunden?

Hier warten Infos & Hochschulen zu weiteren Studiengängen auf deine neugierigen Augen.

Weitere Studiengänge

Bachelor

Vergleichsweise jung ist der akademische Grad des Bachelors. Er ist der erste Studienabschluss im Rahmen eines gestuften Studiums an der Hochschule. Bachelor ist auch die staatliche Abschlussbezeichnung, die man bei einer Berufsausbildung an einer Berufsakademie erwirbt. Die Regelstudienzeit für den berufsqualifizierenden Hochschulabschluss beträgt drei bis höchstens vier Jahre. Die kurze Studienzeit ist einer der großen Vorteile des Bachelor-Studiums. Der straff strukturierte Studienplan verlangt Studenten einiges ab. Dafür ermöglicht das verkürzte Bachelor-Studium auch einen früheren Eintritt ins Berufsleben. Mit den sehr differenzierten Studiengängen kann man sich gezielt ausbilden. Der Bachelor-Abschluss ist international anerkannt und Qualifikationsnachweis für ein anschließendes Masterstudium.

Das Studium ist aufgeteilt in Module, wie die thematischen Abschnitte genannt werden. In jedem Modul sind die Vorlesungen, Übungen und Seminare aufeinanderbezogene Lehrveranstaltungen, aus denen der Notendurchschnitt pro Modul ermittelt wird. Abgeschlossen wird das Studium mit einer Bachelor-Arbeit, auch Bachelorthesis oder Bachelor-Thesis genannt. Sie ist der Nachweis, dass der Student in der Lage ist, auf wissenschaftlicher Grundlage und betreut von einem Hochschullehrer ein Thema eigenständig zu erarbeiten. Eine Bachelor-Arbeit besteht im Durchschnitt aus 20 bis 60 Seiten und fließt zusammen mit den Modulnoten in die Endnote mit ein. In manchen Studiengängen gibt es auch eine mündliche Abschlussprüfung.


Personalmanagement

Bewerbungsgespräche mit potenziellen Mitarbeiter/innen führen, mit bestehenden Kollegen über Beförderungen verhandeln oder auch Mitarbeiter/innen entlassen - das Berufsleben von Personalmanager/innen hält einige spannende Bereiche parat. Und mit einem Personalmanagement Studium kann man sich bestens auf diese Aufgaben vorbereiten.

Das Personalmanagement Studium

Es gibt die unterschiedlichsten Bezeichnungen für Studiengänge in diesem Bereich. Als Bachelor heißen sie oft einfach „Personalmanagement“, für den Master wählen Unis und FHs oft den englischen Begriff „Human Resource Management“, kurz HR.

Der Bachelor dauert in der Regel 6 Semester, für den Master sollte man mit 3-4 Semestern rechnen. Der Studiengang ist eine Mischung aus BWL und Personalwirtschaft - man sollte also nicht nur Spaß an der Arbeit mit Menschen mitbringen, sondern auch Interesse an Ökonomie. Ein Personalmanagement Studium wird in Deutschland noch nicht so oft angeboten, allerdings ist das Angebot an Personal Studiengängen in den letzten Jahren gestiegen. Man hat also immer mehr Möglichkeiten, egal ob man Vollzeit, berufsbegleitend oder dual Personalmanagement studieren möchte.

In unserem Personalmanagement Studium Artikel findest du ausführliche Infos. Außerdem haben wir dir unter diesem Text schonmal passende Hochschulen rausgesucht.


Weitere Informationen zum Personalmanagement Studium
Bachelor Personalmanagement in Niedersachsen?

Bachelor Personalmanagement in Niedersachsen?

Niedersachsen

Niedersachsen ist ein Bundesland im Nordwesten Deutschlands. Es ist das zweitgrößte Flächenland in Deutschland hinter Bayern. 
Niedersachsen ist ein relativ dünn besiedeltes Bundesland außerhalb der großen Städte und besteht zu 85 % seiner Fläche aus Wäldern, Feldern und Gewässern. Entsprechend verfügt das Land über zahlreiche Naturschutzgebiete und Naturparks.

Neben der Hauptstadt Hannover gibt es in Niedersachsen mit Braunschweig, Oldenburg, Osnabrück, Wolfsburg und Göttingen fünf weitere Großstädte. Die sehr großen Städte Hamburg und Bremen liegen zwar eigentlich in Niedersachsen, firmieren aber als Stadtstaaten. Bekannt ist zudem Wilhelmshaven an der Nordsee als Sitz der Deutschen Marine und als früherer Hauptstützpunkt der Kaiserlichen Flotte neben Kiel. 

Personalmanagement in Niedersachsen studieren

Niedersachsen verfügt über ein gut ausgebautes Netz an Hochschulen und Fachhochschulen, an denen derzeit etwa 200.000 Studierende ausgebildet werden. Personalmanagement kann in Niedersachsen als Bachelor- oder Master-Studiengang studiert werden. Studiengänge wie Recht, Personalmanagement und -psychologie, Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Human Resources oder Management & Human Resources können in Niedersachsen studiert werden.

Alle Hochschulen in Niedersachsen

Pro

  • Das größte Bundesland überzeugt mit vielfältigen Hochschulangeboten, egal ob am Meer, in den Bergen oder in eher urbanen Städten wie Hannover
  • Stroopwafels in den Niederlanden essen, Tea-Time auf den ostfriesischen Inseln genießen oder in Hamburg Halligalli machen – von Niedersachsen aus, ist das alles möglich
  • Niedersachsen beweist, dass Naturwissenschaften keine Männerdomäne sind, und hat dank kontinuierlichen Förderungen, bundesweit den höchsten Frauenanteil in den MINT-Fächern

Contra

  • Delmenhorst, Diepholz, Lingen – abseits von Hannover lebt man hier eher kleinstädtisch
  • Natur, Natur, Natur gibt es in Niedersachsen ganz viel – mancher spricht gar von Einöde
  • Schon mal Grünkohl mit Pinkel gegessen? Nein? Dann bleibt dieser Punkt verhandelbar