Schließen

Bachelor BWL mit Schwerpunkt Personal in Baden-Württemberg: Hochschulen & Studiengänge

Bachelor BWL mit Schwerpunkt Personal in Baden-Württemberg - Dein Studienführer

Du willst deinen BWL mit Schwerpunkt Personal Bachelor in Baden-Württemberg absolvieren? Wir haben für dich 14 Hochschulen mit Standort in Baden-Württemberg, an denen du den BWL mit Schwerpunkt Personal Bachelor absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 14 Hochschulangebote für den BWL mit Schwerpunkt Personal Bachelor in Baden-Württemberg findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

14 Hochschulen bieten ein Bachelor BWL mit Schwerpunkt Personal Studium in Baden-Württemberg an

Bachelor

Vergleichsweise jung ist der akademische Grad des Bachelors. Er ist der erste Studienabschluss im Rahmen eines gestuften Studiums an der Hochschule. Bachelor ist auch die staatliche Abschlussbezeichnung, die man bei einer Berufsausbildung an einer Berufsakademie erwirbt. Die Regelstudienzeit für den berufsqualifizierenden Hochschulabschluss beträgt drei bis höchstens vier Jahre. Die kurze Studienzeit ist einer der großen Vorteile des Bachelor-Studiums. Der straff strukturierte Studienplan verlangt Studenten einiges ab. Dafür ermöglicht das verkürzte Bachelor-Studium auch einen früheren Eintritt ins Berufsleben. Mit den sehr differenzierten Studiengängen kann man sich gezielt ausbilden. Der Bachelor-Abschluss ist international anerkannt und Qualifikationsnachweis für ein anschließendes Masterstudium.

Das Studium ist aufgeteilt in Module, wie die thematischen Abschnitte genannt werden. In jedem Modul sind die Vorlesungen, Übungen und Seminare aufeinanderbezogene Lehrveranstaltungen, aus denen der Notendurchschnitt pro Modul ermittelt wird. Abgeschlossen wird das Studium mit einer Bachelor-Arbeit, auch Bachelorthesis oder Bachelor-Thesis genannt. Sie ist der Nachweis, dass der Student in der Lage ist, auf wissenschaftlicher Grundlage und betreut von einem Hochschullehrer ein Thema eigenständig zu erarbeiten. Eine Bachelor-Arbeit besteht im Durchschnitt aus 20 bis 60 Seiten und fließt zusammen mit den Modulnoten in die Endnote mit ein. In manchen Studiengängen gibt es auch eine mündliche Abschlussprüfung.


BWL mit Schwerpunkt Personal

Es gibt mehrere hundert BWL Studiengänge in Deutschland. Kein Wunder, es ist ja auch das beliebteste Fach bei Frauen und Männern. Allerdings gibt es nicht in jedem BWL Bachelor oder Master Studium auch einen Schwerpunkt aus dem Personalwesen. Darauf solltest du unbedingt achten, wenn du dich für eine Karriere im Human Resource Management (HR) interessierst.

Allgemein oder spezialisiert?

Zudem stellt sich bei der Studienwahl ja auch die Frage, ob du ein eher allgemein gehaltenes Studium wie Betriebswirtschaft oder doch direkt ein spezialisiertes Studium wie (Internationales) Personalmanagement studieren möchtest. Und als duales Studium, berufsbegleitend oder Vollzeit? Wir haben dazu auf unserem Portal viele ausführliche Ratgeberartikel veröffentlicht, die dir den Weg zum richtigen Personal Studium weisen sollen.

Wenn du dich für ein BWL Studium mit Schwerpunkt Personalwesen/ Personalwirtschaft/ Personalmanagement entscheidest, hast du den Vorteil, dir mit einem zweiten Schwerpunkt noch weitere Berufswege offen zu halten. Allerdings kannst du die personalspezifischen Studieninhalte auch nicht besonders vertiefen. Allerdings könnte man natürlich einen HR Master nach einem BWL Bachelor machen, sogar berufsbegleitend als Abendstudium oder Fernstudium. Da gibt es viele Optionen.

Du möchtest mehr Informationen zur Studienrichtung? In unserem BWL (Schwerpunkt Personalmanagement) Artikel haben wir eine ausführliche Beschreibung für dich. Außerdem haben wir unter diesem Text schonmal passende Hochschulen für dich rausgesucht.


Weitere Informationen zum BWL mit Schwerpunkt Personal Studium
Bachelor BWL mit Schwerpunkt Personal in Baden-Württemberg?

Bachelor BWL mit Schwerpunkt Personal in Baden-Württemberg?

Baden-Württemberg

Das Hoch im Süden! Wie in kaum einem anderen Bundesland sind in Baden-Württemberg Top-Unternehmen wie Daimler, Porsche, Bosch oder SAP sowie viele innovative Mittelstandsbetriebe beheimatet. Wirtschaft wird großgeschrieben zwischen Tauber und Bodensee sowie zwischen Ulm und dem Rhein-Neckar-Dreieck. Vor allem in den Ballungsgebieten Region Stuttgart, Karlsruhe und Mannheim-Heidelberg finden viele High Potentials interessante Jobs und Karrierechancen.

Personalmanagement in Baden Württemberg studieren

Die hohe wirtschaftliche Leistungskraft in Baden-Württemberg wirkt sich auch auf die Bildungs- und Forschungslandschaft aus. Neben klassischen technischen Studiengängen und neuen Angeboten rund um Mobilität, Digitalbusiness und Logistik gibt es im Ländle auch wirtschaftwissenschaftliche Fakultäten mit Reputation – etwa in Stuttgart-Hohenheim oder Mannheim. Hinzu kommen viele private Hochschulen und Akademien, die ebenfalls stark auf BWL, Unternehmensführung oder Wirtschaftspsychologie spezialisiert sind. Auch Themen wie Personal, Recruiting oder Employer Branding stehen hier auf dem Lehrplan.

Großer Vorteil für Studierende, die ein entsprechendes Studium in Baden-Württemberg aufnehmen: Durch die enge Verzahnung vieler Betriebe aus dem Lande mit den Unis erhalten die jungen Leute schon früh wertvolle Kontakte oder Praktikamöglichkeiten in der Region. Und wer denkt, im braven Schwabenland werden um 22 Uhr die Bürgersteige hochgeklappt, der sollte mal nachts durch die Ausgehviertel in Stuttgart, Heidelberg, Mannheim oder Konstanz flanieren!

Alle Hochschulen in Baden-Württemberg

Pro

  • Viele beliebte Hochschulstädte wie Freiburg, Heidelberg oder Stuttgart alle an einem Fleck, so findest du mit Sicherheit einen Ort und einen Studiengang, der dir gefällt
  • Lust auf ein pétit-dejeuner mit Café au lait und Croissants? Strasbourg und Colmar sind nur einen Katzensprung entfernt
  • Frischluftfanatiker/innen und Kuckucksuhrensammler/innen kommen im wunderschönen Schwarzwald voll auf ihre Kosten
  • Überzeugt besonders mit dualem Studienangebot und belegt bei der Qualität der Studienfächer im Ranking des INSM-Bildungsmonitors von 2021 den dritten Platz (Quelle: insm-bildungsmonitor.de)

Contra

  • Den schwäbischen Dialekt, den muss man mögen – besonders in einer 90-minütigen Statistik-Vorlesung
  • Stuttgart, Freiburg und Heidelberg ranken unter den Top 5 der Städte mit den höchsten Lebenshaltungskosten
  • Do you speak Englisch? Eher nicht, würde der Schwabe antworten - denn bei den Punkten Internationalisierung und Sprachenförderung an (Hoch-)Schulen, belegt das Bundesland im INSM-Ländervergleich 2021 den 14. Platz (Quelle: insm-bildungsmonitor.de)